Speicher und Netzdienstleistungen

Zu den Ansprüchen von Energy Saxony als Energie-Cluster gehört die Überführung von neuen Technologien in praxisnahe Anwendungen. Diesem Ziel stellt sich der Arbeitskreis „Speicher und Netzdienstleistungen“ für die elektrische, thermische und chemische Speicherung von Energie sowie sich daraus ergebender Dienstleistungen für den Betrieb von Netzen und ähnlichen Anwendungen.


Ziele des Arbeitskreises Speicher und Netzdienstleistungen

Nachhaltig ist der Einsatz von Speichern jedoch nur dann, wenn die damit verbundene Verbesserung der Versorgungssicherheit und der zeitliche Ausgleich von energetischem Angebot und Nachfrage sowohl betriebs- als auch volkswirtschaftlich sinnvoll und tragfähig sind. Dazu bedarf es neben technisch und wirtschaftlich wettbewerbsfähigen Speichertechnologien vor allem auch den passenden Geschäftsmodellen und Rahmenbedingungen.

Der Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vernetzung von Industrie und Wissenschaft Impulse für Demoprojekte zu geben, auf deren Basis langfristig tragfähige Geschäftsmodelle aufgebaut werden können. Durch diese Aktivitäten soll eine bessere Sichtbarkeit des in Sachsen in diesen Bereichen vorhandenen Potentials erreicht werden. Weiterhin werden an Hand dieser konkreten Beispiele die wirtschaftlich-regulatorischen Rahmenbedingungen aufgezeigt, die erforderlich sind, damit sich Speichertechnologien erfolgreich am Markt etablieren können. Sachsen soll hier technologisch mit Vorreiter werden, davon als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort profitieren und zugleich die Chancen sächsischer Unternehmen verbessern, überregional in entsprechenden Märkten tätig zu werden.