Palais.Gespräch 2019 - Wie leben wir Morgen?

Fliegende Taxis, selbstfahrende Autos, kostenfrei durch Stadt und Land: UNSERE MOBILITÄT DER ZUKUNFT?

Der technische Fortschritt im Mobilitätssektor hat seit Beginn des industriellen Zeitalters gesellschaftsprägende soziale und wirtschaftliche Verflechtungen ermöglicht, die den technologischen Fortschritt wiederum maßgeblich vorangetrieben haben. Die heutigen Mobilitätslösungen ermöglichen uns ein hohes Maß an Flexibilität und Freiheit, z. B. bei der Auswahl unseres Arbeitsplatzes, Wohnortes oder persönlicher Reiseziele. Der mit den modernen Transportmöglichkeiten einhergehende expandierende globale Handel und Personenverkehr bleibt allerdings nicht ohne Folgen für unsere Gesundheit und Umwelt. Neueste technologische Entwicklungen wie die batterie- und wasserstoffbetriebene Elektromobilität oder die Nutzung von aus Ökostrom hergestellten synthetischen Kraftstoffen (E-Fuels) versprechen künftig eine saubere und klimafreundliche Mobilität zu ermöglichen. Können sie dieses Versprechen tatsächlich halten? Bei gleichzeitiger Digitalisierierung von Wirtschaft und Gesellschaft sowie der perspektivischen Nutzung der künstlichen Intelligenz, z. B. für das autonome Fahren, werden zahlreiche neue zukunftsrelevante Fragen aufgeworfen, die es zu diskutieren gilt.

Podiumsdiskussion am 19. August 2019, 19-21 Uhr

  • Mit welchen Technologien und wirtschaftspolitischen Anreizen können der Waren-, Güter- und Personentransport klimaneutral und belastungsfrei für Mensch und Umwelt gestaltet werden?

  • Welche flexiblen Mobilitätskonzepte gewährleisten eine bessere Anbindung des ländlichen Raums an die urbanen Zentren?

  • Welchen Einfluss hat der technologische Fortschritt im Mobilitätsbereich auf das gesellschaftliche Zusammenleben in der Stadt der Zukunft sowie auf unser Wirtschafssystem? 

  • Werden wir zukünftig noch selbst Auto fahren oder uns chauffieren lassen?

  • Werden parkende Autos weiterhin das Stadtbild prägen oder sehen wir künftig nur noch Fahräder, Busse und Straßenbahnen?

  • Lässt sich ist eine kostenfreie Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel realisieren?

Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion zwischen:

Lars Seiffert
Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe, Geschäftsführer der Holding Technische Werke Dresden  sowie Arbeitsdirektor bei DREWAG und ENSO

Marco Weiß
Leiter New Mobility & Innovations der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen, Dresden

Dr. Weert Canzler
Sozialwissenschaftler und Mobilitätsforscher am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin

Karl Lötsch
Geschäftsführer des HZwo e.V.

Prof. Dr. habil. Immo Fritsche
Professor für Sozialpsychologie an der Universität Leipzig

Moderation:

Florian Finkenstein
Geschäftsbereichsleiter Stadt/Energie/Klima bei der Seecon GmbH


Veranstaltungsort:

Die Veranstaltung findet im Rahmen des eintrittsfreien Festivals für Kunst, Kultur und Bildung "Palais Sommer" im Park des Japanischen Palais direkt am Elbufer in Dresden statt.

Anfahrt: Palaisplatz 11, 01097 Dresden


Veranstalter:

Palais Sommer Festival GmbH in Kooperation mit dem VEE Sachsen e.V. und dem Energy Saxony e.V.

Palais Sommer
Festival GmbH

Plattleite 31
D-01324 Dresden

VEE Sachsen e.V. - Vereinigung zur Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien
Schützengasse 16
01167 Dresden

Energy Saxony e.V.
Kramergasse 2
01067 Dresden

Ansprechpartner

Christiane Demmler +49 351 486797-15 demmler@energy-saxony.net