ENERGY SAXONY #ENERGIETalk am 21.09.2022

Vortrag von Dr.-Ing. Bernd Wenzel, Leiter des Kompetenzzentrums Klimaschutz in energieintensiven Industrien: "Transformation der energieintensiven Industrien - Herausforderungen und Förderung"

Online-Meet-up der Mitglieder des Energy Saxony e.V.

Mit dem ENERGY SAXONY #ENERGIETalk bieten wir unseren Mitgliedern und Kooperationspartnern ein digitales Veranstaltungsformat zum gegenseitigen Kennenlernen und zur gemeinsamen Diskussion über Lösungen, Produkte, Forschungsergebnisse sowie branchenrelevante Fragestellungen. Auch für Neumitglieder bietet die Terminserie eine gute Möglichkeit, ihre Angebot in der Community vorzustellen. Alle Vorträge werden aufgezeichnet und auf unserer Website dokumentiert.

  • WANN: ab 7. September 2022 alle 2 Wochen mittwochs von 15 – 16 Uhr

  • WER: Die Teilnahme ist sowohl für Mitarbeiter unserer Mitgliedsorganisationen als auch für Nicht-Mitglieder vorgesehen.

  • WAS:  10 min Energy Saxony News Briefing -  30 min Gastvortrag -  20 min Fragerunde und Diskussion.

Teilnehmeranmeldung:

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Einwahldaten zum Microsoft Teams Meeting erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Bitte nutzen Sie zur Registrierung die folgende Anmeldemaske: https://eveeno.com/ENERGIETalk.

Vortrag anmelden:

Wenn Sie einen eigenen Vortrag im #ENERGIETalk platzieren möchten, vermerken Sie dies bitte in unserer Anmeldemaske.Tragen Sie Ihren Wunschtermin, den Titel Ihres Vortrags sowie einen kurzen Erklärungstext dazu ein, der bei den anderen Teilnehmern Neugierde weckt.


Vortrag am 21.09.2022

Dr.-Ing. Bernd Wenzel, Leiter des Kompetenzzentrums Klimaschutz in energieintensiven Industrien: "Transformation der energieintensiven Industrien - Herausforderungen und Förderung"

Die Industrie ist heute für rund 24 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Die energieintensiven Industriebranchen (z. B. Stahl, Chemie, Zement, Kalk oder Nichteisenmetalle) stehen mit ihren hohen energie- und prozessbedingten CO2-Emissionen bei der Dekarbonisierung vor einer besonderen Herausforderung. Damit sind sie ein entscheidender Faktor für die Erreichung des gesetzlich festgeschriebenen deutschen Klimaziels für 2030 (65 Prozent Treibhausgasminderung gegenüber 1990) und des Ziels der Klimaneutralität 2045. Mit dem Förderprogramm „Dekarbonisierung in der Industrie“ unterstützt das BMWK deshalb die energieintensive Industrie in Deutschland auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität. Das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) berät und fördert energieintensive Industrien in Deutschland zum Thema Treibhausgasminderung und stellt am 21.09.2022 das Förderprogramm „Dekarbonisierung in der Industrie“ im #ENERGIETalk vor.

>> mehr erfahren

Kontakt:

KEI - Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien
Karl-Liebknecht-Str. 33 | 03046 Cottbus

Dr.-Ing. Bernd Wenzel
T +49 355 / 47 889-101
bernd.wenzel@z-u-g.org

Veranstalter

Energy Saxony e.V. Tatzberg 47
01307 Dresden

Ansprechpartner

Christiane Demmler +49 163 7007373 demmler@energy-saxony.net