13 Okt 2020
14 Okt 2020

9. Ostdeutsches Energieforum

Die Denkfabrik zum Thema Energiewende in Ostdeutschland: Alljährlich treffen sich Experten aus Politik, Energiewirtschaft, Wissenschaft und ostdeutschem Mittelstand, um über die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende zu diskutieren.

Auch in diesem Jahr ist Energy Saxony Unterstützer des Ostdeutschen Energieforums. Die nunmehr 9. Auflage des Forums wird am 13. und 14. Oktober 2020 zum einen als Präsenzveranstaltung im Hotel The Westin Leipzig und zum anderen komplett digital über die Plattform www.hopin.to stattfinden.

In Abstimmung mit dem Hotel und den zuständigen Behörden haben die Veranstalter, die Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände Ostdeutschlands und Berlin sowie die IHK zu Leipzig, für die Veranstaltung ein entsprechendes Hygienekonzept entwickelt. Aufgrund der aktuellen Beschränkungen ist daher die Anzahl der Teilnehmer*innen vor Ort begrenzt (es entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung).

Termin:

13.-14. Oktober 2020

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung den folgenden Link: https://oef.liteproject.de

 

Mitglieder des Energy Saxony e.V. können bis zum 20. September 2020 zum reduzierten Teilnehmerbetrag von 250,00 Euro (statt 350,00 Euro) bzw. ab 21. September von 290,00 Euro (statt 390,00 Euro) an der zweitägigen Veranstaltung vor Ort teilnehmen. Das digitale Ticket kosten 39,00 Euro (statt 59,00 Euro). Geben Sie hierfür einfach im Feld Bemerkung „Mitglied Energy Saxony e.V.“ ein.

 

Übersicht Ticketpreise Energy Saxony-Mitglieder

Teilnahme vor Ort               

Frühbucher bis 20.09.: 250,00 Euro (netto)
Tickets ab dem 21.09.: 290,00 Euro (netto)

Teilnahme digital

Ticketpreis: 39,00 Euro (netto)

Veranstaltungsort:

The Westin Leipzig
Gerberstraße 15
04105 Leipzig
Anfahrt

Neben der Präsenzteilnahme - die aufgrund der im Oktober geltenden Einschränkungen begrenzt sein kann - wird das Forum komplett online verfügbar sein. Eine aktive Teilnahme durch Online-Interaktion, digitalen Diskussionsrunden zu Schwerpunktthemen und Breakout-Sessions mit interessanten Gästen ist garantiert!

Programm:

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, Herrn Peter Altmaier, steht das 9. Ostdeutsche Energieforum in diesem Jahr unter dem Leitthema: „European Green Deal, Strukturstärkungsgesetz, Corona-Krise – Welche Chancen ergeben sich für den Wirtschaftsstandort Ostdeutschland aus den aktuellen Entwicklungen?“.

In spannenden sowie hochkarätig besetzten Panelrunden wird über folgende Themen diskutiert:

  • Sind Konjunktur- und Klimapolitik vereinbar? Wie weiter mit EEG-Umlage, Stromsteuer, CO2-Steuer und Mehrwertsteuer?

  • Wasserstoff – Auch eine Chance für die (ost)deutsche Wirtschaft?

  • Quartierslösungen als Energiewende von unten – Welche Rolle können Stadtwerke spielen?

  • Power-to-X – Stehen wir bei der Energiespeicherung vor dem Durchbruch? Quo vadis und Ausblick

Darüber hinaus stehen am zweiten Veranstaltungstag die Themen die Rolle der Kreislaufwirtschaft, Urbane Mobilität sowie die Wärmewende im Fokus der Fachforen. Für einen spannenden Abschluss des Ostdeutschen Energieforums sorgt die Diskussion „Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen – (K)ein gesellschaftlicher Konsens und wie weiter?“ unter anderem mit Vertreter*innen des Bundesumweltministeriums, der Bundesländer und Fridays for Future.

Referenten*innen:

  • Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer

  • Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

  • Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg

  • MDir Dr. Karsten Sach, Abteilungsleiter für Europa und Klimaschutz im Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

  • Dr. Christof Günther, Geschäftsführer, InfraLeuna GmbH

  • Ulf Heitmüller, Vorstandsvorsitzender der VNG AG

  • Dr. Stephan Lowis, Vorstandsvorsitzender der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM)

  • Prof. Dr. Martin Maslaton, Geschäftsführender Gesellschafter der MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

  • Dr. Maik Piehler, Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig GmbH

  • Dr. Helmar Rendez, Vorstandsvorsitzender der Lausitz Energie Bergbau AG und Lausitz Energie Kraftwerke AG

  • Gunda Röstel, Kaufmännische Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Dresden GmbH und Prokuristin der GELSENWASSER AG

  • Michael Salcher, Regionalvorstand Ost und Head of Energy & Natural Resources der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

  • Dr.-Ing. Sylvia Schattauer, Stellvertretende Institutsleiterin des Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen

  • Jakob Springfeld, Fridays for Future

  • Dr.-Ing. Anke Tuschek, Mitglied der BDEW-Hauptgeschäftsführung

Am ersten Veranstaltungstag lädt Sie in guter Tradition die IHK zu Leipzig herzlich zum Abendempfang, dem großen Netzwerkabend im Rahmen des 9. Ostdeutschen Energieforums, ein.

Aktuelle Informationen unter www.ostdeutsches-energieforum.de

Kontakt:

Sylvia Pawletta
Veranstaltungsmanagement
Energieforen Leipzig GmbH

E-Mail: sylvia.pawletta@energieforen.de
Telefon: +49 341 98988-530