29.04.2022

Infoposter „Wasserstoffstrategien der Bundesländer und Bedeutung ausgewählter Innovationscluster für die Gestaltung der Energiewende“

Der Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH bietet einen Überblick zu den Wasserstoffstrategien der einzelnen Bundeländer und clusterbasierten Ansätze zur Kompetenzentwicklung für die regionale Integration von Wasserstofftechnologien und -anwen­dungen

Grüner Wasserstoff und seine vielfältigen Anwendungen in der Industrie, der Mobilität sowie der Energie- und Wärmeversorgung gelten als ein wichtiger Baustein für das Gelingen der Transformation unserer Gesellschaft hin zur Klimaneutralität. Die hier zu lösenden Fragestellungen bedürfen eines konzertierten und vielschichtigen politischen Ansatzes. Innovationen aus Kombinationen vorhandener und neu zu entwickelnder Technologien, neue Geschäftsmodelle und gesellschaftliches Umdenken sind erforderlich.

Übergeordnete Strategien und Konzepte zur Integration von Wasserstofftechnologien und -anwen­dungen in die Gestaltung der zweiten Phase der Energiewende, wie sie europäisch, national und regional bereits formuliert sind, müssen umgesetzt werden. Hierbei spielen regional aufgestellte Innovationscluster und die in solchen Netzwerken organisierten kleinen und mittleren Unternehmen eine wichtige Rolle.

Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT) agiert seit rund 40 Jahren als Projektträger der öffentlichen Hand sowie in strategischen und operativen Rollen als Treiber von technischen und sozialen Innovationen. Innovative kleine und mittlere Unternehmen, angewandte Forschung und Entwicklung sowie gesellschaftliche Fragestellungen z. B. zu Bildung und Kompetenzentwicklung sind im Fokus des Dienstleisters. Clusterbasierte Ansätze verfolgt und unterstützt das Unternehmen seit mehr als 15 Jahren. Zum Beispiel wurden mit dem 2011 ins Leben gerufenen „European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA)“ bisher mehr als 1200 Clustermanagement Organisationen aus fast 50 Ländern analysiert.

Das Angebot für und die Nutzung von Wasserstofftechnologien, nicht nur in großen Anwendungen, sondern insbesondere auch in neuen, kleinteiligen Anwendungen ist eine der Visionen von VDI/VDE-IT. Die unterschiedlichen Akteure innerhalb von Innovationsclustern sind in der Lage, solche neuartigen Lösungen zu entwickeln, zu validieren und marktfähig zu machen.

Mit einem Infoposter („Wasserstoffstrategien der Bundesländer und Bedeutung ausgewählter Innovationscluster für die Gestaltung der Energiewende“) möchte VDI/VDE-IT einen Beitrag zur Transparenz leisten: Wie soll der Umbau hin zur wasserstoffbasierten Klimaneutralität gestaltet werden; welche Netzwerke bieten sich an, dabei tatkräftig zu unterstützen; und wo werden Anknüpfungspunkte und Entwicklungspotenziale gesehen.

Derzeit bietet sich z.B. für Unternehmen, Forschungseinrichtungen und ggf. auch für Clustermanagementorganisationen die Möglichkeit, Ideen für anwendungsorientierte Projekte (Entwicklung, Demonstration, Innovation und Marktvorbereitung) im Kontext regenerativer Kraftstoffe einzureichen. Stichtage sind jeweils der 31. März und 30. September des Jahres. Die VDI/VDE-IT fungiert hier als Projektträger des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) für die „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Entwicklung regenerativer Kraftstoffe“.

Das Infoposter beschreibt die Situation im 4. Quartal 2021, als Ergebnis einer intensiven Recherche im Rahmen derer auch ihr Cluster als wichtiger Akteur identifiziert wurde. Die Inhalte des Posters sollen aktualisiert und fortgeschrieben werden. Anregungen nimmt Herr Agon Kamberi gern entgegen.

Kontakt:

Agon Kamberi
Wissenschaftlicher Berater
Klima, Innovation und Wirtschaftsentwicklung

Tel.: +49 (0)30 310078-5822
agon.kamberi@vdivde-it.de

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Bereich Demografie, Cluster und Zukunftsforschung
Steinplatz 1
10623 Berlin/GERMANY
URL: www.vdivde-it.de