Wärme und Kälte

Rund 58 % des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland entfällt auf die Bereitstellung von Wärme und Kälte. Die angestrebte Minderung der Treibhausgasemission sowie die Verringerung der Importabhängigkeit fossiler Energieträger können nur mit einer weitgehend auf erneuerbaren Ressourcen basierenden sowie effizienten Wärme- und Kälteerzeugung gelingen.

Dr. Mathias Safarik

Arbeitskreisleiter

Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und aus sozialen Gründen muss auch die zukünftige Versorgung kostengünstig erfolgen. Dazu stehen eine Vielzahl etablierter und neuer Technologien zur Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Wärme und Kälte bereit. Diese werden von sächsischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen ständig weiter entwickelt und bereits heute zur Anwendung gebracht.

Der Arbeitskreis Wärme und Kälte verfolgt das Ziel, auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnittene Lösungen anzubieten und insbesondere innovativen und zukunftsträchtigen Verfahren und Produkten den Weg in eine breite Anwendung zu ebnen. Dies erfolgt in enger Verknüpfung mit den Arbeitskreisen Energielösungen für Gebäude – Smart Cities, Speicher und Netzdienstleistungen sowie energieeffiziente Produktion

 

 

Leitung

Dr. Mathias Safarik

Bertolt-Brecht-Allee 20
Dresden 01309

E-Mail senden