18 Jun 2020
19 Jun 2020

Webinar: „Möglichkeiten der lokalen Wirtschaftsförderung und des Strukturwandels durch Sektorenkopplung in Ostdeutschland“

Im Rahmen des Projektes "Forum Synergiewende" werden am Donnerstag, den 18. Juni und am Freitag, den 19. Juni jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr in einem Webinar die Möglichkeiten zur Verbindung von Strom- und Wärmesektor behandelt und auch die Potentiale von Power-to-X-Technologien aufgegriffen.

Sektorenkopplung stellt ein vielversprechendes Prinzip dar, um die Energiesektoren Strom, Wärme und Mobilität intelligent miteinander zu verbinden. Das Forum Synergiewende fördert den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, mit dem Ziel, den Einsatz Erneuerbarer Energien zu erhöhen und die Energieversorgung damit möglichst vollständig zu dekarbonisieren.

In Ostdeutschland bieten die Sektorenkopplung und der zugrundeliegende Ausbau der Erneuerbaren Energien eine große Chance für die lokale Wirtschaftsförderung und den Strukturwandel. Die Industrie kann von dem Einsatz der Power-to-X-Technologien profitieren, insbesondere durch den Einsatz von erneuerbarem Wasserstoff, da die industriellen Prozesse dadurch an die notwendige Treibhausgasneutralität angepasst werden können. Auch für die kommunalen Akteur*innen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, beispielsweise durch den Betrieb von Erneuerbare Energien-Anlage mit kommunaler Beteiligung und durch die nachhaltige Umstellung der Wärmeversorgung.

Im Rahmen eines Webinars wird gezeigt, wie sich auf Basis Erneuerbarer Energien Synergien nutzen lassen und inwiefern dabei Sektorenkopplung und lokale Wirtschaftsförderung zusammen gedacht werden können. Neben einem moderierten Gespräch zu den Chancen und Hemmnissen der Sektorenkopplung in Sachsen und Sachsen-Anhalt, wird ein Expert*innenbeitrag das Thema beleuchten. Präsentationen von Best-Practice-Beispielen aus zwei ostdeutschen Bundesländern sowie verschiedene virtuelle Expert*innentische runden die Veranstaltung ab.

>> zum Programm

Termin:

am Donnerstag, den 18. Juni und am Freitag, den 19. Juni jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr

Anmeldung:

Auch wenn der räumliche Fokus auf ostdeutschen Bundesländern liegt, sind Anmeldungen aus anderen Bundesländern herzlich willkommen.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung den folgenden Link. Sie erhalten eine Woche vor dem Webinar die Einwahldaten von Zoom.

Für die Veranstaltung gelten die Datenschutz-Reglungen von der AEE: 
https://www.unendlich-viel-energie.de/datenschutz/zoom 

Kontakt:

Christine Lind
Projektmanagerin Energie und Klimaschutz - Deutsche Umwelthilfe e.V.
Forum Synergiewende
Telefon: +49 30 2400867-968
lind@duh.de