Von Artenschutz bis Zubau – die naturverträgliche Energiewende im Fokus

Parlamentarischer Abend des BUND Sachsen

BUND Sachsen lädt am 17. Januar nach Dresden ein, um gemeinsam zu diskutieren, Netzwerke  zu knüpfen und anschließend den Abend bei einem Getränk und weiterer Verköstigung ausklingen zu lassen.

Die Themen Umwelt und Energie beherrschen seit Monaten die öffentliche Diskussion. Der schleppende Ausbau erneuerbarer Energien, stagnierende Treibhausgasemissionen in Sachsen, die abnehmende Artenvielfalt, gefährdete Ökosysteme und ein Bundesland inmitten einer sozial-ökologischen Transformation stellen uns vor große Herausforderungen. Auch im Jahr 2024 verfolgen wir das Ziel, gemeinsam ein klimaneutrales Sachsen mit einer intakten Umwelt zu schaffen. Was bedeutet eine naturverträgliche Energiewende? Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen und Entwicklungen im Umwelt- und Naturschutz sind auf Landesebene relevant für die Energiewende vor Ort? Welche Chancen bietet sie?

Diese und weitere wichtige Fragen stehen im Fokus der Veranstaltung. Freuen Sie sich auf anregende Impulsvorträge und eine aufschlussreiche Paneldiskussion mit namhaften Experten, darunter:

  • Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt, Vorsitzender des BUND Sachsen

  • Dr. Gerd Lippold, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Klima- und Energie

  • Dr. Julia Thiele (angefragt), Referentin für naturverträgliche Solarenergie beim Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE)

  • Ein Vertreter der mitteldeutschen KlimaUnion (angefragt)

>> Zur Website des Veranstalters (weitere Informationen folgen)

Termin:

17.01.2023, 17:30 bis 20:00 Uhr | Dresden

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Senden Sie hierzu bitte eine E-Mail an veranstaltung@bund-sachsen.de.

Kontakt für Rückfragen:

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) - Landesverband Sachsen e.V.
Stephanie Maier
+49 (0) 351 / 84 75 44 62
stephanie.maier@bund-sachsen.de