Sächsisch-Ungarische Fachtagung "Innovationen in der Mobilität" am 16. April 2019 in Budapest

Sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Elektromobilität, Bahntechnik, Intelligente Verkehrssysteme, autonomes Fahren sowie Smart City / Smart Mobility können sich von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH organisierten Fachtagung aussichtsreiche Kontakte zu Branchen- und Exportpartnern in Ungarn aufbauen und vertiefen.

Ungarns Wirtschaft wächst, getragen von einer starken Inlandsnachfrage und umfangreichen Investitionen und Förderprogrammen, seit Jahren kontinuierlich. Mit einer gut ausgebauten Verkehrs- und Kommunikationsinfrastruktur, der vorteilhaften geografischen Lage sowie attraktiven steuerlichen Bedingungen und Kostenstrukturen bietet der EU-Mitgliedsstaat hervorragende Chancen für das Auslandsgeschäft sächsischer Unternehmen. 

Insbesondere in den Bereichen Elektromobilität und Bahntechnik werden aktuell vielfältige Investitionsprojekte umgesetzt bzw. geplant, die große Potenziale für sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Mobilitätsbranche mit sich bringen könnten. 

Um Sie bei der Markterkundung und beim Aufbau und der Vertiefung aussichtsreicher Kontakte zu Branchen- und Exportpartnern in Ungarn zu unterstützen, organisiert die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr am 16. April 2019 in Budapest die Sächsisch-Ungarische Fachtagung „Innovationen in der Mobilität“.

Die Fachtagung soll insbesondere sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Elektromobilität, Bahntechnik, Intelligente Verkehrssysteme, autonomes Fahren sowie Smart City / Smart Mobility zum aktiven Austausch mit ungarischen Partnern anregen. 

In einem Vortragsteil erhalten Sie zunächst von Experten der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer und der Germany Trade and Invest GmbH (GTAI) alle wichtigen Informationen zum ungarischen Markt. In zwei parallelen Workshops kommen im Anschluss ungarische und sächsische Vertreter von Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu Wort und präsentieren Projekte und Lösungen im Themenfeld Mobilität. Auch Ansätze für mögliche zukünftige gemeinsame Projekte sollen erörtert werden. 

Wichtig für Sie: 

Sie sind herzlich eingeladen, sich in das Workshop-Programm aktiv einzubringen. Die Wirtschaftsförderung Sachsen bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen und aktuelle Vorhaben im Rahmen eines kurzen Vortrages zu präsentieren. Bitte vermerken Sie dies bei Interesse auf dem Anmeldeformular bzw. im Online-Formular im Freitextfeld.

Besuche bei ungarischen Unternehmen und FuE-Einrichtungen am Nachmittag des 16. Aprils und ganztägig am 17. April runden das Tagungsprogramm ab. Eine Auflistung möglicher Besuchs- und Gesprächspartner finden Sie in der Projektübersicht. Bitte kreuzen Sie die für Sie interessanten Unternehmen und Forschungseinrichtungen an. Gern prüfen wir auch weitere Vorschläge!  

Anmeldung:

Ihre Teilnahme melden Sie bitte bis zum 6. März 2019 unter Nutzung des Anmeldeformulars der WFS.

Ansprechpartner:

Frau Claudia Baldauf
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 173

 

Ausführliche Infos unter:  

https://standort-sachsen.de/de/info-center/veranstaltungskalender/75257-saechsisch-ungarische-fachtagung-innovationen-in-der-mobilitaet-in-budapest

Veranstalter

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
Zur Website