Onlineworkshop zum Green Deal: Neue Anforderungen für Umwelt- und Nachhaltigkeitswerbung

Als Folge des EU-Green Deals hat die Europäische Kommission einen Richtlinienvorschlag zum Verbraucherschutz zur Werbung mit Nachhaltigkeitsaussagen innerhalb des angestrebten ökologischen Wandels vorgelegt. Für Unternehmen können sich aus diesem Rechtsakt neue und erweiterte Informationsanforderungen ergeben.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Folgendes Programm erwartet die Teilnehmer:

Hintergründe, Kontext und Stand des Gesetzgebungsverfahrens
Jutta Gurkmann, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Überblick über die im Kommissionsvorschlag enthaltenen Informationsanforderungen und rechtliche Einordnung
Sebastian Laoutoumai, LL.M., Löffel Abrar Rechtsanwälte, Düsseldorf

Auswirkungen des Kommissionsvorschlags für die Unternehmen
Hildegard Reppelmund, DIHK Berlin 

Diskussion
Moderation: Prof. Dr. Christian Alexander, Friedrich-Schiller-Universität Jena

>> Weitere Informationen

Termin:

05.07.2022, ab 18:00 Uhr | Online

Anmeldung:

Die Anmeldung ist unter energierechtsinstitut@uni-jena.de möglich. Die Zugangsdaten für das Online-Meeting erhalten Sie per E-Mail einige Tage vor der Veranstaltung. Um Anmeldung bis 1. Juli wird gebeten.

Kontakt für Rückfragen:

03641 942220
energierechtsinstitut@uni-jena.de