ENERGY SAXONY #ENERGIETalk am 10.11.2021

Vortrag von Markus Will, Dozent und Forscher an der Hochschule Zittau/Görlitz: "Nachhaltigkeit messbar machen - Lösungen für Kommunen, Landkreise und das produzierende Gewerbe"

Online-Meet-up der Mitglieder des Energy Saxony e.V.

Mit dem ENERGY SAXONY #ENERGIETalk bieten wir unseren Mitgliedern ein digitales Veranstaltungsformat zur allgemeinen Information und gemeinsamen Diskussion über Lösungen, Produkte, Forschungsergebnisse sowie branchenrelevante Fragestellungen. Damit möchten wir dazu beitragen, neue Formen der Zusammenarbeit zu etablieren. 

  • WANN: ca. alle 3 Wochen mittwochs von 15 – 16 Uhr

  • WER: Die Teilnahme ist sowohl für Mitarbeiter unserer Mitgliedsorganisationen als auch für Nicht-Mitglieder vorgesehen.

  • WAS:  10 min Energy Saxony News Briefing -  30 min Mitgliedervortrag -  20 min Diskussion.

Teilnehmeranmeldung:

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte nutzen Sie zur Registrierung die folgende Anmeldemaske: https://eveeno.com/ENERGIETalk.

Vortrag anmelden:

Wenn Sie einen eigenen Vortrag im #ENERGIETalk platzieren möchten, vermerken Sie dies bitte in unserer Anmeldemaske. Tragen Sie den Titel Ihres Vortrags sowie einen kurzen Erklärungstext dazu ein, der bei den anderen Teilnehmern Neugierde weckt. Anschließend buchen Sie sich in unserer Doodle-Abfrage Ihren Wunschtermin.


Vortrag am 10. November 2021, 15 - 16 Uhr

"Nachhaltigkeit messbar machen - Lösungen für Kommunen, Landkreise und das produzierende Gewerbe"

Referent: Markus Will

  • Dozent und Forscher an der Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG)

  • Co-Geschäftsführer der INM Institut für Nachhaltigkeitsmanagement GmbH

  • Senior Advisor bei unIMS-Consulting

Die INM Institut für Nachhaltigkeitsmanagement GmbH und unIMS-Consulting sind Ausgründungen aus der Hochschule Zittau/Görlitz und bieten sowohl Kommunen und Landkreisen als auch Unternehmen des produzierenden Gewerbes wertvolle Hilfestellung bei der Analyse und Umgestaltung von Prozessen hin zu einem effizienteren Energie- und Ressourcenverbrauch sowie einer Reduktion von Treibhausgasemissionen. Der Votrag gibt einen Überblick zu Fragen des Energiemanagements, zur Erstellung von Umweltproduktdeklarationen (EPDs), Life Cycle Assessments und Carbon Footprints für Produkte und Organisationen und stellt die Angebote der zwei Spin-offs näher vor.

Das Institut für Nachhaltigkeitsanalytik und -managment (INM) verfolgt das Ziel, die Nachhaltigkeitsidee mittels Erstellung messbarer Indikatoren in die praktische Umsetzung zu bringen. Mit der INM kommunale Klimastrategie erhalten Gemeinden und Landkreise eine einfach anzuwendende Web-basierte Lösung in Kombination mit einer Beratung und Anleitung durch Experten. Die mit dem INM Monitoring telemetrisch erfassten Verbrauchsdaten in Liegenschaften und Gebäuden können direkt über das INM Management zur Auswertung des Energie- und Ressourcenverbrauchs sowie zur Berichtserstellung auf Knopfdruck weiterverarbeitet werden. Aktuelle kommunale Emissionen werden in einer Treibhausgasbilanzierung im Ist-Stand mittels INM Footprint ermittelt. Szenarien werden mit dem INM Planning zur Entwicklung von Handlungsoptionen in allen relevanten Sektoren erstellt. Dies umfasst die Bereiche Energie, Verkehr, Industrie, Landwirtschaft, Abfallwirtschaft, aggregierte Quellen und atmosphärische Deposition.

Das zweite Spin-off aus der HSZG - unIMS-Consulting - unterstützt Organisationen bei der Etablierung eines integrierten Managementsystems (IMS), welches die Anforderungen von verschiedenen ISO-Managmentsystemen (ISO 14001 Umwelt, ISO 50001 Energie, ISO 9001 Qualität und ISO 45001 Arbeitsschutz) mit einander verbindet.

Veranstalter

Energy Saxony e.V. Tatzberg 47
01307 Dresden

Ansprechpartner

Christiane Demmler +49 351 79 65 110 demmler@energy-saxony.net