ENERGY SAXONY #ENERGIETalk 17.05.2020

Vortrag von PD Dr.-Ing. Matthias Jahn, Fraunhofer IKTS: Elektrolyse als Schlüsseltechnologie für CO2-arme industrielle Prozesse

Wöchentliches Online-Meet-up der Mitglieder des Energy Saxony e.V.

Mit dem ENERGY SAXONY #ENERGIETalk bieten wir unseren Mitgliedern ein wöchentliches digitales Veranstaltungsformat zur allgemeinen Information und gemeinsamen Diskussion über Lösungen, Produkte, Forschungsergebnisse sowie branchenrelevante Fragestellungen. Damit möchten wir dazu beitragen, neue Formen der Zusammenarbeit zu etablieren. 

  • WANN: jeden Mittwoch von 15 – 16 Uhr bis vorerst 15.07.2020

  • WER: Die Teilnahme ist sowohl für Mitarbeiter unserer Mitgliedsorganisationen als auch für Nicht-Mitglieder vorgesehen.

  • WAS:  10 min Energy Saxony News Briefing -  30 min Mitgliedervortrag -  20 min Diskussion.
     

Teilnehmeranmeldung:

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte nutzen Sie zur Registrierung die folgende Anmeldemaske: https://eveeno.com/ENERGIETalk.

Vortrag anmelden:

Wenn Sie einen eigenen Vortrag im #ENERGIETalk platzieren möchten, vermerken Sie dies bitte in unserer Anmeldemaske. Tragen Sie den Titel Ihres Vortrags sowie einen kurzen Erklärungstext dazu ein, der bei den anderen Teilnehmern Neugierde weckt. Anschließend buchen Sie sich in unserer Doodle-Abfrage Ihren Wunschtermin.


Vortrag am 27.05.2020

Elektrolyse als Schlüsseltechnologie für CO2-arme industrielle Prozesse  
Referent: PD Dr.-Ing. Matthias Jahn, Fraunhofer IKTS

Zur Einhaltung der im Pariser Abkommen festgelegten Klimaziele ist ein grundlegender Wandel in der Energiewirtschaft und Prozessindustrie erforderlich. Verschiedene Strategien zur Vermeidung (Carbon Direct Avoidance CDA) sowie Nutzung und Speicherung (Carbon Capture and Utilization CCU) von CO2 bieten ein beachtliches Potenzial, um diesen Strukturwandel ökologisch und vor allem ökonomisch zu gestalten. Im Mittelpunkt stehen die Vermeidung von Emissionen, wo es möglich ist, und die effiziente Nutzung von nicht vermeidbaren CO2-Ressourcen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf der Integration Erneuerbarer Energien sowie auf neuen Wertschöpfungsbeiträgen durch die Kopplung verschiedener Sektoren. Dabei kommt der Elektrolyse eine besondere Bedeutung zu, da bei beiden Ansätzen der Einsatz von grünem Wasserstoff eine wichtige Rolle spielt. Als Umsetzungsbeispiele sind hier die Nutzung von CO2 aus der Kalkerzeugung im Bereich CCU sowie die Nutzung von Wasserstoff zur Direktreduktion von Eisenerz bei der Stahlproduktion im Bereich CDA zu nennen. Im Rahmen des Vortrags werden die Technologien sowie die Methoden der techno-ökonomischen Bewertung mit ersten Ergebnissen vorgestellt.

Veranstaltung ist bereits vorüber

Veranstalter

Energy Saxony e.V. Kramergasse 2
01067 Dresden

Ansprechpartner

Christiane Demmler +49 351 486797-15 demmler@energy-saxony.net