05 Feb 2023
09 Feb 2023

Energie-Geschäftsreise Saudi-Arabien

Energie-Geschäftsreise nach Saudi-Arabien zum Thema Energieerzeugung aus Solar- und Windenergie inkl. CSP. Anmeldung bis 12.12.2022 möglich.

Auf der Fachkonferenz am 06.02.2023 in Riad können deutsche Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen dem saudischen Fachpublikum präsentieren. An den Folgetagen organisiert die AHK für die teilnehmenden Unternehmen individuelle Termine bei Entscheidungsträgern und potentiellen lokalen Geschäftspartnern.

Marktinformationen

Saudi Arabien hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, bis 2030 sein Energiebedarf zu 50% aus erneuerbaren Energien zu decken. Das Renewable Energy Project Development Office (REPDO) ist hierbei mit der Umsetzung beauftragt. Seit kurzem ist viel Bewegung im Sektor zu beobachten und zahlreiche Projekte werden ausgeschrieben. Dies bietet auch die Grundlage für die Entwicklung einer grünen Wasserstoffwirtschaft, die im Mega-Regionalentwicklungsprojekt NEOM vorangetrieben wird.

Aktuell machen erneuerbare Energien unter >1% des Energiemixes des Landes aus. Bis 2030 ist eine Kapazität von 58,7 GW (50%) an erneuerbarer Energie angestrebt, davon sollen 40 GW auf Photovoltaik (PV), 16 GW auf Wind und 2,7 Gigawatt auf Concentrated Solar Power (CSP) entfallen. Das National Renewable Energy Program (NREP) soll diese Projekte auf PPP (Private Public Partnership) durchführen. Neben der Dumat al Jandal Windkraftanlage sind sechs weitere NREP-Projekte mit insgesamt 1,5 Gigawatt im Bau (ausschließlich PV-Anlagen).

Außerhalb des NREP gibt es weitere geplante EE-Projekte mit 0,9 Gigawatt. Insgesamt befinden sich REPDO-Projekte in Höhe von 18,4 Milliarden $ in der Ausschreibung oder Umsetzung. Auf den ganzen Sektor bezogen sind 2022 43 Projekte mit einem Volumen von 32,2 Milliarden US$ geplant oder bereits in Durchführung. Damit vergibt das REPDO fast die Hälfte aller Ausschreibungen im Bereich erneuerbarer Energien in Saudi-Arabien.

Zielgruppe

Die Energie-Geschäftsreise richtet sich insbesondere an Unternehmen aus den folgenden Bereichen:

  • Ingenieurstechnische Dienstleistungen (insbesondere für Energienetzwerke, Wind- und Solarparks)

  • Anbieter von CSP-Technologien

  • Komponentenhersteller von Wind- und PV Anlagen

  • Hersteller und Anbieter von Energiespeichern

  • Projektentwickler, EPC für PV und Wind

  • Anbieter von CSP-Technologien & konzentrierter Solarthermie für Prozesswärme

  • Zulieferer von solarbetriebenen Produkten, z.B. (Straßen-) Beleuchtung, Wasserpumpsysteme, Entsalzungsanlagen, etc.

  • grüne Wasserstofftechnologien & synthetische Kraftstoffe

>> Zur Seite des Veranstalters

Termin:

05.-09.02.2023 | Riad

Anmeldung:

Die Anmeldung ist hier bis zum 10. Dezember 2022 möglich.

Kontakt für Rückfragen:

Laura Scharlach - Renewables Academy (RENAC) AG
030 5870870 10
scharlach@renac.de