Auftakttreffen zur Neugründung des Arbeitskreises "Wasserstoff in Industrie und Gewerbe"

Wie lässt sich die Nutzung der Wasserstofftechnologie in bestehende Industrieprozesse integrieren, so dass CO2-Emissionen reduziert und auch wirtschaftliche Effekte erzielt werden können? Fragestellungen und Lösungsansätze zu den technologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen von Wasserstoff auf stoffliche und energetische Prozesse werden im neuen ENERGY SAXONY Arbeitskreis „Wasserstoff in Industrie und Gewerbe“ thematisiert.

Wasserstoff bietet enormes Potenzial, als wichtiger Baustein zur Umsetzung der ambitionierten Ziele zur Minderung der durch fossile Einsatzstoffe verursachten CO2-Emissionen zu agieren. Unabhängig hiervon wird die Tatsache der Endlichkeit fossiler Rohstoffe langfristig zu deren Verknappung und damit zu einer Dekarbonisierung von Industrie und Gewerbe führen, was aufgrund langwieriger Transformationsprozesse die zeitnahe Umsetzung technologisch und wirtschaftlich sinnvoller Alternativen erfordert. Am 01.06.2021 wurde der neue ENERGY SAXONY Arbeitskreis „Wasserstoff in Industrie und Gewerbe“ unter der Leitung von Dr.-Ing. Stephan Anger, Fachgebietsleiter Gasverfahrenstechnik der DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH ins Leben gerufen. Dieser befasst sich mit den technologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen von Wasserstoff auf stoffliche und energetische Prozesse und begleitet künftig Unternehmen bei der Technologieintegration in die betriebseigenen Prozesse. Am 13. Juli 2021 findet das Auftakttreffen des Arbeitskreises statt.

Agenda:

1. Begrüßung
2. Vorstellung der Intention des Arbeitskreises
3. Impulsvortrag H2-Herstellung und Anwendungen
4. Impulsvortrag H2-Einsatz in Thermoprozessanlagen
5. Konstruktive Diskussion zur Ausgestaltung des Arbeitskreises
6. Einbringen von Projektvorschlägen

Termin:

13.07.2021 von 14 - 17 Uhr

Veranstaltungsort:

Sofern es die geltenden Bestimmungen erlauben, findet das Auftakttreffen als Präsenzveranstaltung in der Energy Saxony Geschäftstelle im Bioinnovationszentrum Dresden statt. Unser Hygienekonzept bietet hierfür sichere Rahmenbedingungen.

Anmeldung:

Die Teilnahme am Arbeitskreistreffen ist kostenfrei. Bitte nutzen Sie zur Anmeldung den folgenden Link:

https://eveeno.com/ensax-ak-h2-industrie

Arbeiskreisleiter:

Dr.-Ing. Stephan Anger

DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH

Halsbrücker Straße 34
09599 Freiberg

+49 3731 4195-346
E-Mail senden
www.dbi-gruppe.de


Diese Maßnahme wird im Rahmen des Projektes "Innovationscluster HZwo" durchgeführt und mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Veranstalter

Energy Saxony e.V. Tatzberg 47
01307 Dresden

Veranstaltungsort

Energy Saxony e.V. Tatzberg 47
01307 Dresden

Ansprechpartner

Christiane Demmler +49 351 79 65 110 demmler@energy-saxony.net