Wacker Chemie AG

Hoch entwickelte chemische Spezialprodukte

WACKER ist Technologieführer der chemischen Industrie und produziert für alle globalen Schlüsselindustrien Silicone, Polymere, Produkte für den Life-Sciences-Sektor sowie hochreines kristallines Polysilicium für die Photovoltaik. Als Pioniere der modernen Chemie bietet das weltweit tätige Unternehmen über 3.200 hoch entwickelte chemische Spezialprodukte an. Für seine Kunden aus fast allen wichtigen Abnehmerbranchen entwickelt Wacker intelligente Lösungen und zukunftsweisende Technologien - kundenorientiert, innovativ, nachhaltig und mit dem Ziel, die Lebensqualität der Menschen auf der Welt zu verbessern.

Wacker Chemie AG Werk Nünchritz

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energieeffizienz durch Integrierte Verbundproduktion

Wacker Chemie möchte an der ökologischen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft mitwirken und unterstützt das Ziel der Treibhausneutralität. Entsprechend werden den Themen Klimaschutz und zirkuläres Wirtschaften eine hohe Priorität eingeräumt. Ein cleveres Prinzip, das den Energie- und Ressourcenverbrauch senkt und den Umweltschutz in den Produktionsprozess integriert ist die integrierte Verbundproduktion. So werden an den großen Produktionsstandorten Burghausen, Nünchritz und Zhangjiagang die anfallenden Nebenprodukte aus einem Produktionsschritt als Ausgangsmaterial für weitere Produkte verwendet. Die benötigten Hilfsstoffe bewegen sich in einem geschlossenen Kreislauf, die Abwärme wird für weitere chemische Prozesse genutzt. Darüber hinaus werden die eigenen Prozesse kontinuierlich hinsichtlich maximaler stofflicher Nutzung und Energieeffizienz optimiert. Zudem hat sich Wacker das Ziel gesetzt, bis 2030 50% weniger absolute Treibhausgasemissionen auszustoßen.

Mitwirkung im Innovationscluster HZwo

Mit dem Einsatz von grünem Wasserstoff - sei es als Energieträger, als Rohstoff oder als Reduktionsmittel - möchte Wacker Nünchritz die Transformation zu einem dekarbonisierten Produktionsstandort im Wirtschaftsraum Riesa/Meißen beschleunigen. Seit dem 01.05.2022 gestaltet das Unternehmen als Mitglied im Innovationscluster HZwo die Wasserstoffthemen in der Region „Industriebogen Meißen“ aktiv mit.