23 Apr 2018
27 Apr 2018

Hannover Messe 2018 - ENERGY SAXONY Gemeinschaftsstand Nr. E49 in Halle 27

ENERGY SAXONY ist auch 2018 wieder mit einem Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe vertreten. Sie finden unseren Stand Nr. E49 in Halle 27 im Bereich Group Exhibit Hydrogen + Fuel Cells + Batteries an der Grenze zur MobiliTec.

Vom 23. bis 27. April 2018 werden unsere Mitglieder Fraunhofer IKTS, Fraunhofer IFAM, EBZ, DBI, pecem sowie unser Kooperationspartner, die Sächsische Energieagentur - SAENA, und der Elektronikdienstleister SYSTEC electronic ihre technischen Lösungen und Geschäftsmodelle auf der weltweit wichtigsten Industriemesse präsentieren. Im Fokus stehen innovative Speichersysteme zur sektorenübergreifenden Nutzung volatiler regenerativer Energien. 

Den 57 m²-großen ENERGY SAXONY Gemeinschaftsstand finden Sie in Halle 27 im Bereich Group Exhibit Hydrogen + Fuel Cells + Batteries an der Grenze zur MobiliTec (Hallenplan).

Themenschwerpunkte:

·  Elektromobilität und Intelligente
   Verkehrssysteme

·  Ladeinfrastruktur, Batteriezelle und Leichtbau

·  Mobilität und Erneuerbare Energien

·  Elektronische Lösungen

·  Hochleistungskeramik

·  Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

·  Komponenten und Testsysteme für
   Hochtemperatur­brennstoffzellen und
   Elektrolyse (SOFC/SOEC)

·  Gasverfahrenstechnik

·  Phasenwechselspeicher (PCM–Hybrid–
   Speicher)


ENERGY SAXONY lädt ein zum Getränkeempfang
am Mittwoch, 25. April 2018 um 17 Uhr.

Die Kunden und Geschäftspartner unserer Aussteller sowie Gäste des Energy Saxony e.V. sind herzlich eingeladen, am dritten Messetag um 17 Uhr an unserem Getränkeempfang am Gemeinschaftsstand E49 in Halle 27 teilzunehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch mit fachkompetenten Vertretern unserer Mitgliedsunternehmen sowie mit dem ENERGY SAXONY Clustermanagement.


Aussteller am Gemeinschaftsstand - Pressefächer:

 

Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien werden neue Anforderungen an die Stromversorgung gestellt. Um die Schwankungen der volatil einspeisenden Energieerzeuger, wie PV- und Windkraftanlagen, auszugleichen, werden innovative Speichersysteme benötigt.

  • Stationäre Energiespeicher sind ein wesentliches Verbindungselement zwischen den Bereichen Energie und Mobilität. Sie sind  der Schlüssel zur nachhaltigen  Nutzung Erneuerbarer Energien im Verkehrssektor.

  • Durch die intelligente Vernetzung von IKT mit Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen mittels Elektronik- und Software-Lösungen werden batteriebetriebene Elektrofahrzeuge zu flexiblen Verbrauchern und leisten einen Beitrag zur Dekarbonisierung des Verkehrs.

  • Auch aus Erneuerbaren Energien hergestellter Wasserstoff bietet als chemischer Speicher eine umweltfreundliche Alternative zu Batteriespeichern und kommt als Kraftstoff in Brennstoffzellen - zunehmend auch in Fahrzeugen mit dem Vorteil größerer Reichweiten und kürzerer Betankungszeiten - zum Einsatz. „Grüner“, aus erneuerbaren Energien gewonnener, Wasserstoff verursacht bei der Verbrennung keine klima- und gesundheitsschädlichen Emissionen und gilt daher als Energieträger der Zukunft.

  • Bei Anwendungen mit nicht-steuerbarer Wärmeproduktion, wie z. B. Prozessabwärme oder Solarwärme), werden thermische Energiespeicher genutzt und ermöglichen die Verstromung der Wärme, wenn der Strom tatsächlich gebraucht wird.

  • Neben der notwendigen zeitlichen Entkoppelung von Erzeugung und Verbrauch stellt die zuverlässige Versorgung in netzfernen Gebieten, z. B. im ländlichen Raum, eine Herausforderung der Energiewende dar. Mit keramischen Hochtemperatur-Brennstoffzellen (SOFC) wurde eine geeignete Technologie entwickelt, um Schwachstellen im Stromnetz auszugleichen.


Für weitere Informationen folgen Sie bitte den Links der Group Exhibit Hydrogen + Fuel Cells + Batteries sowie der Hannover Messe.

Veranstaltung ist bereits vorüber

Veranstalter

Energy Saxony e.V. Kramergasse 2
01067 Dresden

Ansprechpartner

Christiane Demmler +49 351 486797-15 demmler@energy-saxony.net