06 Jun 2018
07 Jun 2018

Biomass to Power and Heat 2018

06. Juni bis 07. Juni 2018 auf dem Campus Zittau.

Eine bedarfsgerechte Energieversorgung ist die Voraussetzung für jedes Wirtschaftssystem. Darüber hinaus müssen Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit der Energiebereitstellung gegeben sein. Mit der Modernisierung unseres Energieversorgungssystems werden zusätzlich die Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen bei gleichzeitiger Senkung des Verbrauches an fossilen Ressourcen zum Ziel gesetzt. In diesem Zusammenhang wird die Bioenergie durch ihr breites Einsatzspektrum, ihre grundsätzliche Klimafreundlichkeit und vor allem ihre gute Speicherfähigkeit in der künftigen Energieversorgung eine wichtige Rolle spielen.

„Biomass to Power and Heat“ widmet sich besonders – wenn auch nicht ausschließlich –  der energetischen Nutzung von fester Biomasse in dezentralen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Dies berücksichtigt die gesamte Verfahrenskette vom Anbau, Ernte und Aufbereitung der Biomasse, über den Umwandlungsprozess zur Bereitstellung von Nutzenergien bis hin zur Rückstandsproblematik. Die Vielfalt der technischen Ansätze hierzu ist enorm, die thermochemische Biomassevergasung soll jedoch einen thematischen Schwerpunkt der Veranstaltung bilden.

Dabei wird den Fachleuten und Interessenten die Möglichkeit gegeben, Ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und wissenschaftlichen Arbeiten zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren. Neben der Kooperationsentwicklung mit den östlichen Nachbarländern steht in diesem Jahr ganz besonders der Beitrag dezentraler Biomasse-Energie bei der Umstrukturierung des Energiesystems und der Beschäftigung in der Braunkohleregion Lausitz und damit folgende Frage im Mittelpunkt: Wie können Kohlekraftwerke durch viele dezentrale Erneuerbare-Energien-Anlagen mit vergleichbarer Versorgungssicherheit ersetzt werden?

Weitere Informationen und die Anmeldung für die Veranstaltung finden Sie hier.

Veranstalter

Hochschule Zittau/Görlitz Theodor-Körner-Allee 16
02763 Zittau
Zur Website