06 Nov 2017
07 Nov 2017

6. Workshop Lithium-Schwefel-Batterien

Renommierte Experten präsentieren am 6. und 7. November 2017 im ICC Dresden neueste Ergebnisse zu Materialien, Verfahren und Anwendungen im Bereich der Lithium-Schwefel-Batterien.

Lithium-Schwefel-Batterien sind äußerst vielversprechend für die Anwendung in zukünftigen Energiespeichersystemen. Neuartige Materialien wie nanostrukturierte Kohlenstoff/Schwefel-Kathoden, Festkörperelektrolyte und Legierungs-Anoden lassen signifikante Verbesserungen der Zellleistung und Lebensdauer der Batterien erhoffen. Lithium-Metall-Anoden sind dabei entscheidende Komponenten, da sie die Zyklusstabilität und spezifische Energie bestimmen, wie auch in Festkörper-Batterien. Eine thematische Session befasst sich zudem mit der Verarbeitung von Lithiummetall, Schutzbeschichtungen und neuen Lithiummetall-Elektroden-Architekturen.

Nach dem großen Erfolg der bisherigen Workshops »Lithium-Schwefel-Batterien« wird das Symposium auch dieses Jahr wieder ein internationales Publikum aus Wissenschaftlern und Industriekunden zusammenbringen. Renommierte Experten präsentieren am 6. und 7. November  2017 im ICC Dresden neueste Ergebnisse zu Materialien, Verfahren und Anwendungen im Bereich der Lithium-Schwefel-Batterien.

Plenarvorträge von international renommierten Referenten sowie eine parallel zur Konferenz stattfindende Ausstellung bieten den Konferenzteilnehmern ausgezeichnete Möglichkeiten, sich mit den neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnissen vertraut zu machen. Eine Poster-Session ergänzt das umfangreiche technische Programm.

Themenschwerpunkte:

  • Elektroden-Materialien

  • Lithiummetall-Anoden

  • Mechanismus

  • Zellenaufbau und Herstellung

  • Anwendungen der Li-S-Batterien

Hier geht’s zum Programmüberblick.  Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Beitragsaufruf und Einreichungsfrist

Der 6. Workshop der Lithium-Schwefel-Batterien 2017 wird die jüngsten Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung sowie Anwendungen im Bereich der Batterientechnologie vorstellen. Eine Präsentation Ihrer neuesten Forschungsergebnisse oder Neuentwicklungen in einer Posterpräsentation (oder Vortrag) ist sehr willkommen. Bitte senden Sie Ihre Beiträge bis spätestens zum 30.06.2017 per E-Mail an manja.hanke@iws.fraunhofer.de.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt

Manja Hanke
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
Winterbergstr. 28
01277 Dresden

Telefon: +49 351 83391-3561
E-Mail: manja.hanke@iws.fraunhofer.de

Veranstalter

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Winterbergstr. 28
01277 Dresden
Zur Website