Ressourcen und Recycling

Eine der zentralen Forderung des Netzwerkes ENERGY SAXONY ist die klare Verankerung des Nachhaltigkeitsaspekts in allen betrachteten Energiethemen. Der Arbeitskreis „Ressourcen und Recycling“ hat sich das Ziel gesetzt, Potentiale der Rohstoffrückgewinnung aus Abfällen / Altanlagen der Energiebranche zur Schließung von Stoffkreisläufen vor dem Hintergrund sich stetig verknappender Ressourcen zu erschließen sowie Themen der Kreislaufwirtschaft vor dem Hintergrund der Energiegewinnung zu betrachten und innovative Ansätze an den Schnittstellen zu anderen Arbeitskreisen zu entwickeln.

Die Ziele des Arbeitskreises gehen einher mit der Rohstoffstrategie des Freistaates Sachsen, in der verankert ist, dass „die Rahmenbedingungen für die Rückführung der in Abfällen enthaltenen Rohstoffe in den Wertstoffkreislauf so weiterentwickelt werden, dass Sachsen zu einem führenden Standort der Rückgewinnungswirtschaft in Deutschland und Europa wird“.

ENERGY SAXONY hat das Potential der Region durch die hohe Dichte an vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen im Bereich der Recycling-, Rohstoff- und Energiewirtschaft erkannt.

Der Arbeitskreis hat sich das Ziel gesetzt, einen maßgeblichen Beitrag zur Erschließung des Innovationsfeldes Ressourcen und Recycling im Bereich Energie zu leisten und eine Plattform zur besseren Vernetzung regionaler Akteure bereitzustellen.

Prof. Dr. Christina Dornack

Arbeitskreisleiterin

Leitung

Prof. Dr.-Ing. habil. Christina Dornack

Pratzschwitzer Str. 15
01796 Pirna

+49 3501 5300-21
E-Mail senden
www.tu-dresden.de/fghhiaa