29.09.2016

ENERGY SAXONY SUMMIT 2016 – Schlüsseltechnologien und neue Geschäftsmodelle für eine erfolgreiche Energiewende

Auf dem 2. ENERGY SAXONY SUMMIT diskutierten am 27.09.2016 rund 150 Energieexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die Chancen der ‚smarten’ Verknüpfung für die Strom- und Wärmenetze der Zukunft.

Unsere diesjährige Jahreskonferenz zum Leitthema „ENERGIEVERSORGUNG DER ZUKUNFT – digital, flexibel, klimaneutral“ war ein gelungener Einstieg in die Thematik der Digitalisierung und Flexibilisierung des Energiesystems, welches uns die nächsten Jahre begleiten wird.

Dass dieses Vorhaben landespolitische Unterstützung erfährt, machte Staatsminister Martin Dulig eingangs in seiner Eröffnungsrede deutlich. Die Akteure der Energiebranche demonstrierten eindrucksvoll in zwei Fachforen sowie einer begleitenden Ausstellung, dass Sachsen bereits über zahlreiche innovative Technologien und zukunftsfähige Geschäftsmodelle für eine klimafreundliche und ressourcenschonende Energieversorgung verfügt. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern möchten wir dieses Potential für ein erfolgreiche Umsetzung der Energiewende nutzen und die Umgestaltung des Energiesystems aktiv mitgestalten. Maßgeblich hierfür sind neben digitalen Lösungen zunehmend Kooperationen über Sektorgrenzen hinweg, welche wir als Netzwerk unterstützen und vorantreiben möchten. Welche regulatorischen Rahmenbedingungen auf diesem Wege erforderlich sein werden, wurde schließlich in einer politischen Podiumsdiskussion mit Lars Rohwer (CDU), Jörg Vieweg (SPD), Dr. Gerd Lippold (BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN) sowie mit Dr. Dirk Biermann (50Hertz Transmission GmbH) und Dr. Christian Wunderlich (Fraunhofer IKTS) debattiert.

Wir danken allen Ausstellern, Sponsoren, Referenten und Besuchern ganz herzlich für ihre Teilnahme, Mitgestaltung und Beiträge zu einer gelungenen Veranstaltung mit großer medialer Strahlkraft und stellen Ihnen auf dieser Seite eine Dokumentation der Highlights unserer Veranstaltung zur Verfügung.

VORTRÄGE

FOTODOKUMENTATION